Zum Inhalt springen

Hellinger® Systemisches Recht

In diesem Anwendungsbereich geht es speziell darum, die vielfältigen Bezüge der Aufstellungsarbeit und der dahinterliegenden Lebensphilosophie zu den Grundfragen des Lebens im Allgemeinen und der Rechtsprechung zu erfahren. Daraus ergibt sich eine neue Sichtweise auf beiden Seiten. Im Mittelpunkt stehen zentrale Themen wie Schuld und Unschuld, Täter und Opfer, Rache und Reue, angemessene Strafe und mildernde Umstände, Starrheit und Einsicht, Absicht und Versehen, berechnende Planung und unglückliche Umstände, können mit Hilfe des Aufstellens neu erfasst und in ihrer Tiefendimension, immer auch im Bezug auf den Einzelfall, jeweils ausgelotet werden.

Werden im Vorfeld von Prozessen bereits Aufstellungen angeboten, können eine Vielzahl von Verfahren bereits außergerichtlich gelöst werden.

Konflikte werden im guten Sinne geklärt und ein Interessenausgleich mit Achtung und Zustimmung rückt in greifbare Nähe.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Aufstellungsarbeit und Anwendungen im juristischen Arbeitsfeld

Zum Beispiel:

  • Familienrecht: Die Krise der Eltern zu erkennen und gemeinsam mit ihnen zu einer Lösung finden.Im Trennungsfalle Lösungen für die Umgangs-, Sorge- und Unterhaltsrechtsverpflichtungen.Aufstellungsbilder haben in der Seele eine gute Wirkung.Hinter einem vordergründigen Thema wirken verschlüsselte, verschobene und verdeckte Konflikte.
  • Strafrecht: Die Abwägung einer angemessenen Strafe und den Gefährdungsgrad des Täters ernst nehmen.Täter-Opfer-Ausgleich: Dynamiken erkennen, den Verletzungen zustimmen, Ausgleich ermitteln.Konfliktmediation: Die Perspektiven der beteiligten Parteien herausarbeiten. Das Potential von Aufstellungen für alle Rechtsgebiete nutzbar machen: Für Verhandlungslösungen, bei Vermögens- und Erbstreitigkeiten, zur Ermittlung von weiteren nötigen Schritten.

Ziel ist es, der mehrgenerationalen Perspektive als wirksame Einflussgröße bei Konflikten mehr Aufmerksamkeit widmen und dadurch zu neuen Lösungsansätzen vorzudringen. Die eindrücklichen Bilder von Aufstellungen ermöglichen eine erweiterte Wahrnehmung der Konfliktthemen und ermöglichen es, die betroffenen Parteien in einen gemeinsamen Lösungsfindungsweg zu zeigen.