Zum Inhalt springen

Geführte Meditationen

Das weiterentwickelte Familienstellen nach Bert Hellinger wird begleitet von geführten Meditationen rund um die "Bewegungen des Geistes". Eine Meditation ist eine gezielte Bewusstseinsausrichtung, eine Zentrierung nach "Innen" hin. In unserer Mitte sind wir in der Lage alles Unwichtige auszuklammern und uns nur auf das Wesentliche zu besinnen. In geführten Meditationen wird ein Weg mit Bildern beschritten.

Bohrende Fragen, Hindernisse, Schwierigkeiten, die sich uns in den Weg stellen, uns belasten, lassen sich mit einer geführten Meditation auf das Thema, greifbar und formbar machen. Das heißt, wenn wir uns in einer Meditation auf ein Problem zentrieren, dann haben wir die Möglichkeit, das Thema im Geiste von allen Seiten zu beleuchten und Fragen zu stellen, die das Thema berühren. Sind wir in der Meditation geübt und vertrauen auf unsere Intuition, so werden wir auf unsere Fragen entsprechende Antworten bekommen.

In Gruppen von Gleichgesinnten werden Themen des Familienstellens aufgegriffen und durch geführte Meditationen können innere Bilder geändert werden. Dadurch kommen Dinge in Bewegung und Lösungen sind möglich.

Es wird auch gezeigt, wie das "Meditative Tun" in den persönlichen Alltag integriert werden kann.